Pferd Zuechterseite.de Pferd
Suche
 
Home Branchenindex Pferdemarkt Jobbörse Boxenvermietung Reitbeteiligung Onlineshop Reiterforum
     
 Pferde
 Rasseportraits
 Reitstile
 

 Tipps Pferdekauf
 Tricks der Händler
 Kaufvertrag
 Schutzvertrag
 Versicherung
 Erstausstattung
 Kosten
 

 Extras
 Pferdequiz
 News
 
Welche Kosten kommen auf mich zu ?

Reitstunden

Die Preise für Reitstunden in der Gruppe sind von Stall zu Stall recht unterschiedlich. Jedoch sind in vielen Ställen Gruppenreitstunden für 10 bis 15 Euro zu haben.

Wer mit dem Reiten beginnt, sollte sich zu Anfang kein eigens Pferd anschaffen, sondern erst einmal Unterricht bei einem qualifizierten Reitlehrer/in nehmen. Einen wirklich guten Reitstall erkennt man schon von draußen, an den Pferden die auf der Wiese stehen. Es gibt leider sehr viele Reitschulen, die Ihre Pferde nicht auf Wiesen stellen. Die Pferde haben nur die Bewegung, welche sie in den Reitstunden bekommen. Sie bewegen sich also nur bei der Arbeit, und nie zum entspannen. Das lässt schon auf unausgeglichene Pferde schliessen. Ein Pferd in freier Natur bewegt sich, bzw. läuft pro Tag 16 - 18 Stunden! Reitställe die Anfänger sehr früh ohne Begleitung ins Gelände schicken, sollte man vermeiden, denn die Gefahr eines Unfalls ist groß.

Häufig sind Reitstunden auch an Vereine geknüpft. Die verlangen dann zwar einen Mitgliedsbeitrag, dafür hat der Reiter eine Rundumversicherung. Anfänger sollten nach Schnupperkursen fragen, um sich nicht gleich festlegen zu müssen.

Reitbeteiligung

Wer das Reiten ernsthaft betreiben will, kommt auch als Freizeitreiter irgendwann nicht um das eigene Pferd herum. Als günstige Alternative bietet sich die Reitbeteiligung an dem Pferd eines anderen Besitzers an. Viele Pferdebesitzer haben ohnehin nicht genug Zeit für ihr Pferd und freuen sich, wenn sie Kosten- und Zeitaufwand mit einem anderen teilen können. Derjenige, der eine Reitbeteiligung eingehen möchte, sollte im Allgemeinen schon reiterfahren sein. Denn wer würde sein Pferd schon gerne einem Anfänger anvertrauen.

Wer sich auf eine Reitbeteiligung einlässt, sollte auf jeden Fall einen Vertrag abschließen, in dem die Höhe der Mietbeteiligung (z.B. 50 Prozent der Stallmietkosten) abgeklärt ist, Versicherungsfragen für Pferd und Reiter, Haftungsfragen bei Unfällen und vereinbarte Wochentage bzw. Zeiten, in denen man das Pferd nutzen kann.

All diese Punkte entscheiden über die Kosten einer Beteiligung: Mit 100 bis 150 Euro im Monat ist es möglich, eine Reitbeteiligung zu bekommen. Jedoch sollte man sich darüber klar sein, das auch die Aufgaben bzw. Pflichten geteilt werden!!

Wir haben selbstverständlich für Sie einen Mustervertrag für eine Reitbeteiligung zum download bereitgestellt. In dieser oder ähnlicher Form, findet man diesen duzentweise im www (world wide web), oder in vielen Fachliteraturen.

Rein vorsorglich machen wir darauf aufmerksam, das es sich um einen Mustervertrag handelt. Wir entziehen uns jeglicher rechtlichen Ansprüche, die durch die Benutzung des Vertrages auftreten können, da sich theoretisch jederzeit Gesetze ohne unseres Wissens ändern könnten. Diesen Hinweis finden Sie in fast jeder Literatur oder vor jedem Download.

--> download this document <--

Das eigene Pferd

Abgesehen von einem enormen Zeitaufwand – denn ein Pferd sollte jeden Tag mindesten eine Stunde geritten werden, besser, sich etwa drei Stunden am Tag bewegen, ausserhalb der Koppel – ist ein Pferd in der Anschaffung sehr teuer. Der Anschaffungspreis hängt stark von den Abstammungspapieren, der Rasse, dem Ausbildungsstand, das Alter und der Gesundheit ab. Mit einem preisgünstigen Pferd für 600 Euro, das an einer chronischen Erkrankung leidet, ist keinem geholfen. Die enormen Tierarztkosten holen dann den günstigen Anfangsbetrag unter Umständen schnell wieder rein.

Ein gutes Freizeitpferd mit Papieren, das auch auf Turniere gehen kann, kostet zwischen 1.500 Euro und 6.000 Euro. Gesunde Turnierpferde mit Papieren gibt es ab ca. 2.500 Euro – Ende natürlich offen.

Beim Kauf sollte auf jeden Fall ein Kaufvertrag abgeschlossen werden!

Wir haben selbstverständlich für Sie einen Musterkaufvertrag zum download bereitgestellt. In dieser oder ähnlicher Form, findet man diesen duzentweise im www (world wide web), oder in vielen Fachliteraturen.

Rein vorsorglich machen wir darauf aufmerksam, das es sich um einen Musterkaufvertrag handelt. Wir entziehen uns jeglicher rechtlichen Ansprüche, die durch die Benutzung des Vertrages auftreten können, da sich theoretisch jederzeit Gesetze ohne unseres Wissens ändern könnten. Diesen Hinweis finden Sie in fast jeder Literatur oder vor jedem Download.

--> download this document <--

Der Unterhalt

Die Kosten der Stallmiete sind sehr unterschiedlich. Sie hängen von Größe, Ausstattung, Service und Region ab. In Ballungsgebieten sind sie durch die hohen Grundstückspreise meist höher. Daher sollte man sich überlegen, ob ein etwas weiterer Anfahrtsweg vielleicht die günstigere Variante ist. 120-200 Euro im Monat ist für Kosten und Logie ein realistischer Wert.

Hinzu kommen noch die Kosten für den Hufschmied und den Tierarzt. Als fixe Kosten fallen etwa alle drei Monate Hufeisen (ca.80 Euro) an, außerdem 3-4 Wurmkuren im Jahr (ca.20 Euro/Stück) und Impfungen (Influenza, Tetanus). Variable Kosten entstehen bei Verletzungen und Erkrankungen. Mit Pech geht schon mal ein vierstelliger Betrag weg. Daher sollte man sich ca.100 Euro im Monat zur Seite legen, um auf böse Überraschungen finanziell gefasst zu sein - oder mit einer Versicherung auf Nummer sicher gehen.

Ausrüstung

Das Pferd ist mit Sicherheit der größte Kostenfaktor beim Reiten, denn als Anfänger, der nur Reitstunden nimmt, ist erst einmal die richtige Kleidung wichtig (Hose ohne Innennaht, Helm, Stiefel). Die Kosten für die Grundausstattung eines eigenen Pferdes, entnehmen Sie bitte dem Link "Welche Grundausstattung sollte man haben"

Resümee

Zwischen günstig (nur Reitstunden) und teuer (extrem edeles Pferd, teure Ausstattung, eigener Pferdeanhänger) ist die Spanne sehr groß. Jedoch zahlt man, wenn man ab und an eine Reitstunde nimmt, nicht mehr als die monatliche Geühr in einem Fitnesstudio.


 Informationen
 Pferdekrankheiten  Hausmittel  Schmerzempfinden  artgerechte Haltung
 


Suleika´s Top 100 Pferde - Vote für diese Seite

 
Copyright by zuechterseite.de
Impressum